Atemschutzgruppe übt für den Ernstfall

1. April 2019
Vergangenen Montag übte eine Abordnung der Atemschutzgruppe unserer Feuerwehr das Verhalten bei einem Zimmerbrand.

Mit der Ausgangssituation "Zimmerbrand im ersten Obergeschoss" ging es für zwei Atemschutztrupps in das bisher leerstehende Wohnhaus. Es wurde eine B- Schlauchleitung mit Verteiler verlegt, anschließend kamen der Schlauchtragekorb und das Schlauchpaket zum Einsatz. Die Übung war eine gute Auffrischung für den Ernstfall. Herbert Pschierer, Leiter der Atemschutzgruppe, war mit dem Einsatz der Kameraden sehr zufrieden.