Kinder sind Feuer und Flamme

28. Juni 2018

54 Kinder aus den drei Kinderfeuerwehren Luhe,
Neudorf und Oberwildenau legten kürzlich ihre erste
Feuerwehrprüfung, die Kinderflamme, ab. Die jungen
Floriansjünger mussten hierbei am Feuerwehrhaus in
Oberwildenau verschiedene kleine Aufgaben meistern. Wie heißt
das Gerät und für was wird es gebraucht, wie baut man eine
Krankentrage richtig auf oder wie legt man einen Druckverband
an, waren nur einige der Prüfungsbestandteile.

Je nach Alter, legten die 5- bis 11-Jährigen die Prüfung in
anderen Schwierigkeitsstufen ab. Die Leiter der drei
Kinderfeuerwehren Laura Müller (Luhe), Daniela Krös und Claudia Pschierer
(Oberwildenau) sowie Michael Klaschka (Neudorf) freuten sich
gemeinsam mit den zahlreichen Betreuern über die tollen
Leistungen der Mädchen und Jungen.

Die ebenfalls zahlreich anwesenden Eltern verfolgten voller
Stolz das Geschehen und stärkten sich bei Kaffee und Kuchen.
Kreisbrandrat Marco Saller gratulierte den Kindern zum ersten
Abzeichen und appellierte an die Eltern sich ebenfalls bei der
Feuerwehr zu engagieren. Federführender Kommandant Sebastian
Hartl dankte auch seitens seiner Kollegen den Betreuern, die
die Kinder in vielen Übungen auf die Prüfung vorbereitet haben.